Herzlich willkommen zum

9. Internationalen Holz[Bau]Physik-Kongress

am 15. und 16. Februar 2018 in Leipzig.

(Dieser Kongress wird mit 14 UEs für Wohngebäude und Nichtwohngebäude anerkannt.)

Ein gutes Bauwerk hat eine Vielzahl an Kriterien zu erfüllen. Für die Nutzer steht dabei die Architektur in Sinne der Funktionalität und äußeren Gestaltung im Vordergrund. Damit sich das Gebäude langfristig bewährt, muss es vor allem in Belangen der Bauphysik funktionieren – vom ersten Tag an und dauerhaft – bis ins Detail. Die hochkarätigen Referenten des 9. Internationalen Holz[Bau]Physik-Kongresses zeigen Ihnen, wie man einzelne Belange meistert. Sie liefern ein Update des Wissens aus Praxis und Wissenschaft.

Zu Beginn des Kongresses gehen drei Referenten auf Die Liebe zum Detail ein. Neben der Präsentation passivhaustauglicher Anschlüsse wird ebenso die Wirtschaftlichkeit fachgerechter Konstruktionsdetails beleuchtet.
Mit dem stark beanspruchten Bauteil Holzfassade beschäftigen sich weitere ausgewiesene Experten. Ist der hohe Anspruch von Seiten der Bauherrenschaft und Architekten erfüllbar? Die Referenten ziehen eine ehrliche Bilanz.
Auf einem Bauphysik-Kongress darf der Schallschutz nicht fehlen. Der Holzbau zieht mehr und mehr in die Städte ein, sodass der Schutz vor Außenlärm an Bedeutung gewinnt. Hierzu werden die neuesten Erkenntnisse präsentiert. Zudem wird ganz baupraktisch gezeigt, wie sich ein guter Trittschallschutz erreichen lässt.
Die Vielfalt im Holzbau ist heute größer denn je. Ingenieurbauwerke, mehrgeschossiger Holzbau mit hohen Brandschutzanforderungen, aber auch die Baustellenfertigung zählen zu den Herausforderungen, die in Leipzig unter die Lupe genommen werden.
Der Neubau ist für Viele nur eines ihrer Betätigungsfelder. Auf Holzbauteile im Bestand ist  die Aufmerksamkeit daher in gleichem Maße zu richten. Die Referenten stellen die neuesten Regelwerke und Forschungsergebnisse sowie deren baupraktische Umsetzung vor.
Den Abschluss bildet das wichtige Thema Flachdächer im Holzbau. Sowohl in der aktuellen Architektur als auch bei Umbauten sind diese häufig anzutreffen. Da es sich um sehr anspruchsvolle Bauteile handelt und die Schäden immens sein können, ist eine detaillierte Betrachtung unerlässlich. Präsentiert werden Schäden, Ursachen und Lösungen.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen in Leipzig.

Daniel Kehl und Robert Borsch-Laaks

Sponsoren