Der

7. Internationale Holz[Bau]Physik-Kongress

fand am 25. und 26.02.2016 in Leipzig erneut mit großem Erfolg statt.

Neben den Schwerpunktthemen Energieeffizienz, Brand- und Feuchteschutz wurden in der Tradition des Kongresses wieder lehrreiche Schadensfälle vorgestellt, für die die Referenten praxistaugliche Lösungsvorschläge präsentierten.

Der Kongress wurde vom Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]) und dem Deutschen Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV) sowie in Kooperation mit der Holzforschung Austria veranstaltet. Die renommierten Bauphysiker Robert Borsch-Laaks und Daniel Kehl, die für die inhaltliche Ausrichtung des Kongresses verantwortlich zeichnen, hatten wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. Die Veranstaltung war ausgebucht und stellte mit 300 Teilnehmenden einmal mehr einen wichtigen Treffpunkt für Fachleute aus Handwerk und Planung dar.
Die 18 Vorträge, für die namhafte Referenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gewonnen werden konnten, wurden mit großem Interesse verfolgt. Die traditionellen Podiumsdiskussionen mit den Referenten stießen allseits auf eine rege Beteiligung. Für den weiteren fachlichen Austausch boten auch die Pausen reichlich Gelegenheit. Dafür standen in einer begleitenden Fachausstellung auch zahlreiche Industriepartner mit ihren Bauprodukten und ihrer Expertise zur Verfügung.

Der 8. Internationale Holz[Bau]Physik-Kongress wird am 27. und 28. April 2017 in Bad Ischl (Österreich) stattfinden.

Daniel Kehl und Robert Borsch-Laaks

Sponsoren des Holz[Bau]Physik-Kongresses 2016